Armenien umfaβt 29,74 Tausend Quadratkilometer Territorium. Das ist ein Gebirgsland und ist von allen Seiten mit Festland umkreist.
Der grőβte Teil des Landes liegt auf der Höhe 1800 m über dem Meeresspiegel. Armenien ist durch seine Mineralwasser berühmt. Armenien ist auch bekannt durch seinen Kognak und schmackhaften Wein. Sie kőnnen diese probieren, wenn Sie nach Armenien kommen.

  • DER HÖCHSTE PUNKT: Berg Aragatz (4090m)
  • DER HÖCHSTE WASSERSPIEGEL: Sevansee (Fläche 4,890 Quadratkilometer, auf der 1900 m über dem Meeresspiegel).
  • KLIMA: Armenien ist ein Sonnenland. Im Lande herrscht wie trocken subtropisches, als auch kalt kontinentales Klima (Höhenklima). Die mittlere Temperatur im Sommer ist +400C und – 10/150C im Winter. Die beste Jahreszeit ist der Herbst.
  • ZEIT: Mitteleuropäische, Unterschied mit den europäischen Ländern +3 Stunden, mit England +4 Stunden, mit dem Oststrand der USA +9 Stunden, mit dem Weststrand der USA + 12 Stunden.
  • OFFIZIELLE BENENNUNG: Republik Armenien (RA).
  • STAATSFAHNE: Rot – blau – orange längsgestreift.
  • STAATSOBERHAUPT: Präsident der Republik Armenien.
  • HAUPTSTADT: Jerewan
  • WÄHRUNG: Dram (AMD)
  • BEVÖLKERUNG: 2,9 Millionen. In Jerewan wohnt fast 1,1 Mio.
  • RELIGION: Christentum
  • RELIGIÖSES ZENTRUM: Edschmiatsin mit Kathedrale.
  • AMTSSPRACHE: Armenisch (indo – europäische Sprachfamilie).
  • NATIONALFESTE UND GEDENKTAGE: 31. Dezember – 2. Januar Neujahr, 6. Januar – Geburt und Erscheinung von Christus, 8. März – Frauentag, 7. April – Tag der Mutterschaft und Schönheit, 24. April – Gedenktag des Armenischen Genozides, 1. Mai – Tag der Arbeit, 9. Mai – Sieges – und Friedenstag, 28. Mai – Tag der 1. Republik, 1. Juni – Tag des Schutzes der Kinderrechte, 5. Juli – Tag der Verfassung, 1. September – Tag der Kenntnise, 21. September – Tag des Unabhängigkeitserklärung, der 1. Sonntag des Oktobers – Tag des Lehrers, 7. Dezember – Gedenktag der Erdbebensopfer.
  • NATIONALKŰCHE: Tausende kleinen Geheimnisse der Zubereitung der armenischen Gerichte sind Grundlagen unserer Küche, darüber sind hunderte Poeme geschrieben.
    Das traditionelle armenische Brot heiβt Lawasch, ist sehr dünn und fast 1 m lang, wird im heiβen Herd – Thonir gebacken. Eine der Nationalspeisen der armenischen Küche heiβt Tolma: Hackfleisch in Weinblatt eingepackt. Die Armenier haben Fleisch mit scharfen Zutaten sehr gern. Eins von diesen Gerichten heiβt Basturma. Das ist eine Art der Vorspeise von Fleisch, ist mit dünnem Zutatsteig (Tschaman) bedeckt, und die andere Vorspeise heiβt Sudschuch: das ist Wurst mit verschiedenen Zutaten. Das populärste Gericht ist der armenische Schaschlyk, der auf heiβen, glühenden Kohlen von mariniertem Fleisch mit verschiedenen Gewürzen gekocht wird.
  • HOTELS: Wie in Jerewan, auch in den Provinzen Armeniens befinden sich Hotels ab 2 bis 5 Stern, die Preise schwanken ab 25$ bis 200$ pro Tag.